Migration von Mailboxen

Computer program coding on screen
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest

Hier erfahren Sie, wie Sie Mailboxen von Ihrem alten Anbieter zu Pinzweb übernehmen.

Grundsätzlich ist der Ablauf der Migration von E-Mail Postfächern sowie von Hosted Exchange Postfächern gleich.

Setzen Sie sich zuerst mit uns ([email protected]) in Verbindung, um zu klären ob es bei der Migration zu Ausfällen
bzw. Downtimes kommen kann oder ob die Postfächer uneingeschränkt erreichbar sein müssen.
Um es gleich vorweg zu nehmen: Bei richtiger Vorgehensweise kommt es zu keinen Einschränkungen!

Nun zur Migration:

Wenn Sie bei uns einen Webspace erworben haben, können Sie unter der angegebenen Domain neue,
leere E-Mail Postfächer anlegen. Bei Hosted Exchange Postfächern werden Ihnen diese von uns zur Verfügung gestellt.

Wir demonstrieren die Migration anhand eines praktischen Beispiels: Sie haben das Postfach “[email protected]” bei einem
alten Provider in Verwendung und wollen dieses inklusive aller Mails (+ Kalender & Kontakte) ins neu angelegte Postfach übernehmen.

Zuerst müssen Sie die alten Mails sichern:

In dieser Beschreibung wird die Migration anhand von Outlook 2010 erklärt.
In anderen Versionen oder Programmen ist dies natürlich ebenfalls möglich.
Hier können die Menüpunkte möglicherweise etwas anders benannt sein.

  • Öffnen Sie dazu im Outlook den Import-/Export-Assistenten über Datei -> Öffnen -> Importieren.
  • Wählen Sie „In Datei exportieren“ aus und klicken Sie auf „Weiter“.
  • Der zu erstellende Dateityp lautet „Outlook-Datendatei (.pst)“.
  • Nun kann der Ordner bzw. das komplette Postfach gewählt werden.
  • Haken Sie die Option “Unterordner einbeziehen” an. (Wichtig!)
  • Nachdem der Speicherort gewählt wurde, klicken Sie nun auf „Fertig stellen“ um den Export zu starten.
    Achtung: Die Dauer des Exports richtet sich nach der Größe der .pst-Datei!
  • Nun haben Sie Ihre Mails in einer Datei gesichert.

DNS-Settings ändern

Die Mails werden allerdings erst in das neu angelegte Postfach zugestellt, wenn die IP-Adresse unseres Mail-Servers verwendet wird.
Ausschlaggebend ist der MX-Record, welcher am Nameserver für die Domain hinterlegt ist.

In der Abbildung sehen Sie, dass das Beispielpostfach “[email protected]” entweder über den alten Provider erreichbar ist
oder über uns – die pinzweb.at GmbH & Co KG. Dies kommt auf die im Nameserver hinterlegte IP-Adresse des Mail-Servers an.
Welcher Nameserver für die Übersetzung verwendet wird, ist grundsätzlich egal.
Wichtig ist nur, dass im DNS des von der Domain verwendeten Nameservers die korrekte IP-Adresse hinterlegt wurde.

Wenn Sie die Domain nicht zu uns transferieren möchten, müssen Sie die DNS-Settings bei Ihrem Domain-Provider richtig setzen lassen.
Die korrekten Einstellungen erfahren Sie bei unserem Support.

falls erforderlich: Domaintransfer durchführen

Domaintransfers können abhängig von der Endung unterschiedlich lang dauern.
Auch die Bestätigung für den Transfer kann je nach Endung unterschiedlich ablaufen.

Beim Domain-Transfer wird die Domain von Ihrem alten Anbieter zu Pinzweb übertragen.
Nach einem erfolgreichen Transfer werden automatisch die Nameserver von Pinzweb bei der Domain hinterlegt.
Alte Einträge werden hierbei NICHT automatisch übernommen.
Um zu verhindern, dass Ihre Website offline geht oder E-Mails vorübergehend nicht zugestellt werden,
senden Sie uns bitte vorab die gewünschten (alten) DNS Einträge zu.
Diese können Sie bei Ihrem alten Provider anfordern und dann am besten per E-Mail ([email protected]) an uns übermitteln.

Ihre Webseite bleibt somit durchgehend online und der E-Mail Versand funktioniert unterbrechungsfrei.

Umstellung im E-Mail-Client

Es gibt zwei verschiedene Mailboxen bei Pinzweb:

  • Einerseits die IMAP/POP3-Mailboxen, welche gratis bei jedem Pinzweb Webspace-Paket dabei sind
  • und andererseits die Hosted Exchange Postfächern, die ein eigenständiges Produkt sind.

Der Hauptunterschied ist der Funktionsumfang und die Speicherplatzgröße.
Hosted Exchange kann man im Vergleich zu IMAP/POP3-Mailboxen als die “Profi-Email-Lösung” verstehen.

Je nach Mailbox-Typ können die neuen Einstellungen dem Zugangsdatenmail entnommen werden, dass Sie von uns erhalten haben.

Wiederherstellung des Postfaches

Der Vorgang für das Importieren von E-Mail Daten in das neue Postfach ist bei normalen Mailboxen und Hosted Exchange ident:

Wenn Sie Ihr Pinzweb Hosted Exchange erfolgreich im Outlook eingerichtet haben,
können Sie Ihre alten Daten (z.B. Kalendereinträge, E-Mails, Kontakte, ..) folgenderweise importieren:

  • Öffnen Sie Outlook und klicken Sie auf Datei -> Importieren/Exportieren und wählen dort “Aus anderen Programmen oder Dateien importieren”.
  • Wählen Sie “Persönliche Ordner-Datei (.pst)”.
  • Wählen Sie nun Ihre pst-Datei
    (das Standardverzeichnis der pst-Dateien ist C:\Dokumente und Einstellungen\Username\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Microsoft\Outlook ).
  • In der Übersicht wählen Sie Ihren Ordner aus. Aktivieren Sie die Option “Unterordner einbeziehen” und
    “Elemente in den selben Ordner importieren in:” und wählen anschließend aus dem Dropdown Ihr Postfach.
  • Klicken Sie auf “Fertig stellen”. (Achtung: Die Dauer des Importes richtet sich nach der Größe der pst-Datei!)

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich einfach an [email protected]
Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihren neuen Produkten.

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast täglich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten – und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie natürlich immer live dabei!