So funktioniert SEO für Pinterest

E-Business-Blumenladen-Marketing in den sozialen Medien zu fördern
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest

Monatlich verwendet eine Viertelmilliarde aktiver Nutzer Pinterest. Die visuelle Suchmaschine ist längst kein Social-Media-Nebenschauplatz mehr und für viele Unternehmen Gold – oder zumindest bares Geld – wert. Die Grundlage dafür ist eine ausgeklügelte, effektive SEO-Strategie, welche im Idealfall mit der eigenen Website sowie weiteren Social-Media-Präsenzen Hand in Hand geht. Und so funktioniert SEO für Pinterest.

 

Die Basics

 

Bei der Einstellung des Unternehmenskontos wird der Grundstein für den späteren SEO-Erfolg gelegt. Durch das Hinzufügen eines Meta-Tags oder das Hochladen einer HTML-Datei lässt sich die Website verifizieren (unter help.pinterest.com gibt es nähere Informationen dazu). So identifiziert man sich als Inhaber der Site, steigert das Vertrauen und verbessert die Sichtbarkeit. Danach wollen Rich Pins aktiviert werden. Sie bieten zusätzliche, aus den Metadaten der eigenen Site gefütterte Informationen, wie Produktpreise oder Zutaten eines Rezepts. Diese zusätzlichen Infos verbessern die Klickrate. Ebenso will der Merken-Button eingebunden werden. Auf diese Weise lässt sich ein Crosslinking-Effekt zwischen Pinterest, Nutzern und der eigenen Website erzielen.

 

Pinnen leichtgemacht

 

Nun geht es ans Eingemachte, das Pinnen an sich. Wichtig ist eine gewisse Regelmäßigkeit zu finden. Wie häufig gepinnt wird soll, lässt sich nicht ohne Weiteres sagen. Allerdings belohnt der Pinterest-Algorithmus Konsistenz. Lieber sieben Tage in Folge drei Pins pro Tag posten als alle 21 an einem Tag – durch eigene Tools lassen sich Pins vorausplanen und automatisch posten. Gerade zu Beginn, wenn erst wenig Eigenmaterial zur Verfügung steht, macht es Sinn, passenden und populären Content anderer Nutzer zu repinnen. Hier sollte auf die Content-Qualität geachtet werden.

 

Qualität ist ebenso bei der Bildauswahl entscheidend. Pinterest ist eine visuelle Suchmaschine, und somit sollten alle Bilder hochauflösend sein. Das Hochformat 2:3, das sind in etwa 600 x 900 px, wird vom Algorithmus bevorzugt. Titel, Schriften, das Firmenlogo und Fragen bzw. andere Call-to-Actions verbinden Wiedererkennungswert mit wertvollen Interaktionen. Der Einsatz von Hashtags kann zudem die Pin-Reichweite verbessern. Deskriptive und zeitkritische Tags, z.B. zu bestimmten Events und/oder Anlässen, funktionieren in der Regel besonders gut. Das sinnvolle Hashtag-Maximum liegt in etwa bei #20.

 

Keywording und Optimierung

 

Alles eingerichtet, sauber gepostet – und jetzt? Auf SEO-Ebene will nun weiter ins Detail gegangen werden:

  • Der Inhalt hinter dem Pin (d.h. auf der eigenen Website) sollte die Erwartungen erfüllen. Hochwertiger Content befriedigt die Klick-Intention des Nutzers und glänzt durch inhaltliche Qualität. Schließt der User die Seite nach dem Pin-Klick schnell wieder, wertet Pinterest das als schlechtes Ranking-Signal – positive User Experience in Design, Qualität und Erwartungserfüllung ist Pflicht.
  • Mehr Abonnenten bedeutet bessere Pin-Ausspielung. Somit will das eigene Pinterest-Konto auch anderweitig beworben werden. Hinweise über weitere Social-Media-Kanäle oder im eigenen Newsletter sind ebenso sinnvoll wie eine Social-Media-Wall auf der eigenen Website. Zudem lassen sich Pins in Content verarbeiten, z.B. als monatlicher Beitrag auf der eigenen Seite über die besten und interessantesten Pins.
  • Auch visuelle Suchmaschinen arbeiten mit Keywords, und diese Suchbegriffe wollen entsprechend verarbeitet werden – am besten im Pin-Titel und der Pin-Beschreibung sowie im Titel des verlinkten Contents. Relevante Keywords lassen sich beispielsweise durch die Vervollständigen-Funktion im Suchfeld finden. Hier gibt man ein allgemeines Keyword ein und erhält erweiternde Eingabevorschläge. Die Kacheln unter dem Suchfeld sind übrigens nach Suchhäufigkeit gereiht und geben weitere Einsichten in die populärsten Anfragen zu einem bestimmten Thema.

Ob Social Media oder on-page, wenn es um die besten SEO-Strategien sowie maßgeschneidertes Marketing im Web und auf sozialen Medien geht, sind Sie bei der pinzweb Werbeagentur immer an der richtigen Adresse. Gerne laden wir Sie zu einem kostenlosen Beratungsgespräch ein!

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast täglich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten – und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie natürlich immer live dabei!

Scroll to Top