Wie Sie stagnierenden Rankings den Kampf ansagen

businesswoman checking e mail online on laptop
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest

Irgendwann, so scheint es, hakt es bei der Suchmaschinen-Optimierung. Sie haben den gängige Maßnahmenkatalog ausgeschöpft, bei den Rankings tut sich allerdings nicht mehr viel. Es geht ein paar Plätze rauf, wieder ein paar Plätze runter, große Sprünge bleiben jedoch aus. Wenn Ihre Seite auf Google stagniert, ist guter Rat glücklicherweise nicht teuer. Hier sind ein paar Tipps, wie Sie Ihrem Web-Auftritt wieder Beine machen können.

Content-Ausbau

Wenn sämtlicher On-Page-Content bereits hinreichend SEO-optimiert wurde, geht es nun ans Eingemachte: Im Idealfall verdoppeln Sie die Anzahl aller indexierten Seite. Gezielte thematische Erweiterungen, ein eigener, regelmäßig gefütterter Blog-Bereich, vielleicht sogar ein eigener Ratgeber können Ihre Site schrittweise in die vorderen Ranking-Regionen pushen. Setzen Sie unbedingt auf informativen, hochwertigen Content. Dünne, rein verkaufsfördernde Seiten helfen weder Ihren Usern noch Ihrer Position. Gezielt gesetzte Links zu thematisch relevanten Artikeln sind auch nicht verkehrt.

Content-Überarbeitung

Manche Inhalte überholen sich binnen kürzester Zeit von selbst. Es lohnt sich, in etwa alle drei bis sechs Monate alten Content zu überprüfen und etwaige Ausbau- sowie Aktualisierungsmöglichkeiten auszuloten. Es gibt Neues zum behandelten Thema zu sagen? Nichts wie rein damit! Werfen Sie ebenso einen Blick auf die Konkurrenz. Finden sich neue Ansätze? Schreibt der Mitbewerb doppelt und dreimal so viel? Lassen Sie sich inspirieren und bauen Sie alte Inhalte aus – aber nur, wenn Sie auch wirklich etwas zu sagen haben.

All the small things

Zum Abschluss geht es noch an allerlei Kleinigkeiten, die vielleicht liegengeblieben sind. Folgende Schritte wollen abgearbeitet werden:

  • Falls noch Thin Content vorhanden ist, will dieser verdichtet bzw. ausgebaut werden.
  • Beseitigen Sie Probleme mit der Ladezeit, gerade hinsichtlich Mobilnutzung.
  • Sie erhalten minderwertige Links durch Spam-Anbieter? Machen Sie Gebrauch vom Disavow-Tool.
  • Abschließend kümmern Sie sich um technische Details, wie Broken Links, 404-Fehlerseiten und Überschriften-Aufbau.

Wenn es bei einer Website ans Eingemachte geht, erwartet Sie einiges an Detailarbeit, aber auch thematische Vertiefung, um das absolute Maximum aus Ihrem Angebot herauszuholen. Versuchen Sie nach und nach zur Autorität in Ihrem Themenbereich aufzusteigen und sich positiv von der Konkurrenz abzuheben – dann klappt es auch mit den Rankings.

Quelle: t3n.de

Copyright Foto: Bigstock.com/Jakub Jirsak

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast täglich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten – und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie natürlich immer live dabei!

Scroll to Top