Wie kann man online Leads generieren?

Wie kann man online leads generieren?

Wege zur Leadgenerierung

Um dank Online-Marketing Erfolge zu feiern und tatsĂ€chliche UmsĂ€tze zu generieren, ist es wichtig, Leads zu sammeln. Dabei handelt es sich um Kontakte zu Personen, die grundsĂ€tzlich an einem Angebot interessiert sind bzw. in die gewĂŒnschte Zielgruppe fallen. Von Leads lĂ€sst sich sprechen, wenn diese potenziellen Kunden bereits einmalig eine Aktion gesetzt haben, die es erlaubt, sie zu einem spĂ€teren Zeitpunkt zu kontaktieren oder ihnen Angebote zuzuschicken. Doch wie lĂ€sst sich das erreichen? Mehrere Wege fĂŒhren sogar an dieses Ziel.

Blogartikel schreiben und informieren

Eine weit verbreitete Methode, Aufmerksamkeit zu generieren und Leads zu sammeln besteht darin, einen Blog zu schreiben. Im Unternehmensblog bietet sich viel Raum, um ĂŒber alle Themen und Fragestellungen, die sich zu den eigenen Produkten anbieten, zu informieren und diese ausfĂŒhrlich zu prĂ€sentieren. Wenn hier auch Keywords, also Suchbegriffe, verwendet werden, die die Zielgruppe nutzt, gelingt es, mit dem einen oder anderen Artikel in der Google-Suche aufzutauchen. So gelangen Besucher auf die Webseite und es wird Vertrauen geschaffen. Dies ist allerdings nur der erste Schritt – denn noch wurden keine Kontaktinformationen hinterlassen.

Mit Call to Actions arbeiten

Damit Besucher der Webseite und Leser des Blogs auch aktiv werden, braucht es oft einen kleinen Schubs. Daher gilt als wichtige Regel der Leadgenerierung, auch mit Call to Actions zu arbeiten. Dabei handelt es sich um Aufforderung zu bestimmten Aktionen wie „tragen Sie sich in unseren Newsletter ein“, „fordern Sie unser Angebot an“ oder „Kontaktieren Sie uns“.

Whitepapers anbieten

Eine gute Möglichkeit, um sich nicht nur einen Namen zu machen, sondern auch Leads zu generieren, besteht darin, Whitepaper herauszugeben. Dabei handelt es sich um mehrseitige Abhandlungen zu Forschungsergebnissen, Anleitungen oder Studien, die z.B. als PDF zum Download zur VerfĂŒgung gestellt werden. Im Whitepaper werden wertvolle Informationen geboten, die fĂŒr die Zielgruppe hoch interessant sind. Der Download ist zwar kostenlos, jedoch erst nach Angabe von Kontaktinformationen möglich – so entsteht mit jedem Download ein Leadkontakt.

Mit verschiedenen Landingpages arbeiten

Um potenzielle Kunden genau dort abzuholen, wo sie in ihrer Customer Journey gerade stehen, ist es wichtig, ihnen konkrete Inhalte zu bieten, die genau ihren Bedarf abdecken. Hier macht sich die Arbeit mit Landingpages bezahlt. Dabei handelt es sich um Zielseiten, auf denen die Webseitenbesucher landen, die einen konkreten Informationsbedarf abdecken. Anstatt auf die allgemeine Startseite zu leiten, sollten Werbeanzeigen, aber auch die organische Suche die Besucher auf Landingpages fĂŒhren, die genau die Antwort geben, nach der sie suchen. So sind sie auch eher gewillt, mit dem Anbieter in Kontakt zu treten oder ihre Kontaktdaten preiszugeben. 

Das Potenzial von Newslettern nĂŒtzen

Newsletter bieten in Bezug auf Leadgenerierung großes Potenzial. Denn mit jedem Newsletterabonnenten hat der Versender dessen E-Mail-Adresse zur VerfĂŒgung – inklusive der Einwilligung, E-Mail-Newsletter zu erhalten. WĂ€hrend in den Standard-Newslettern an diese Leads BeitrĂ€ge versendet werden, die Interesse wecken und Vertrauen schaffen, können darĂŒber auch konkrete Angebote gemacht werden. Noch besser funktioniert dies, wenn die NewsletterempfĂ€nger nach Interessensgebieten gefiltert und somit noch gezielter angesprochen werden können.

Möchten Sie wissen, wie Sie Leads fĂŒr Ihr Unternehmen generieren können, dann vereinbaren Sie am besten einen Termin fĂŒr ein kostenloses BeratungsgesprĂ€ch mit uns!

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast tĂ€glich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten – und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie natĂŒrlich immer live dabei!