Wie funktioniert globale SEO?

Worum geht es bei globaler SEO?

Wenn Webseitenbetreiber Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung (kurz SEO, von Search Engine Optimization) vornehmen, dann tun sie dies meist in der eigenen Sprache. Denn vielfach findet sich die Hauptzielgruppe im eigenen Land und spricht eine Sprache. Was aber, wenn dem nicht so ist, sondern auch Zielgruppen in anderen LĂ€ndern mit anderen Sprachen erreicht werden sollen? In diesem Fall werden ganz andersartige Anforderungen an die Webseite gestellt. Denn diese muss nicht nur in einem Sprachbereich gut auffindbar sein, sondern in mehreren. Dazu bedarf es einiger spezieller SEO-Maßnahmen.

Erste Schritte zur internationalen SEO

Ein erster Schritt, mit dem sich viele Unternehmen erstmals aufs internationale Parkett wagen, um die Webseite auch fĂŒr anderssprachige Zielgruppen auffindbar zu machen, ist die Übersetzung der Webseite. Die Webseite zu ĂŒbersetzen, ist mit Sicherheit ein guter Schritt, um Kunden, die andere Sprachen sprechen, zumindest nicht gleich zu vergraulen, wenn sie auf der Webseite landen. DarĂŒber hinaus wird der Content in anderen Sprachen selbstverstĂ€ndlich auch gefunden.

Einen Schritt weiter gehen Unternehmen bereits, wenn sie fĂŒr jedes Zielland gleich eigene Webseiten anlegen, die mit einer Top-Level-Domain ausgestattet sind. Also etwa .at fĂŒr den österreichischen oder deutschsprachigen Raum, .com fĂŒr den englischsprachigen Raum und z.B. .it, wenn auch der italienische Markt abgedeckt werden soll. Die passende TLD fĂŒhrt nicht zuletzt bei Kunden auch zu mehr Vertrauen und dem GefĂŒhl, mit einem Anbieter zu tun zu haben, der tatsĂ€chlich am lokalen Markt etabliert ist. Eine Alternative dazu besteht, wenn fĂŒr jede Landessprache Subdomains erstellt werden wie z.B. it.pinzweb.at oder fr.pinzweb.at. Allerdings gehen solche Subdomainlösungen auch mit einem schwĂ€cheren Rankingfaktor einher.

Erweiterte SEO-Schritte zur Internationalisierung

Je nachdem, wie wichtig es im Unternehmen erachtet wird, auch im internationalen Bereich vertreten zu sein, lassen sich hinsichtlich der globalen SEO noch weitere Maßnahmen treffen. Dazu gehört beispielsweise, Google wissen zu lassen, welche Seitenversion welche Sprache bereitstellt. Dies gelingt mit dem Sprachtag „hreflang“.

Um in den lokalen Suchmaschinen gute Platzierungen zu erreichen, ist es außerdem wesentlich, eigenen Content in der jeweiligen Landessprache zu veröffentlichen. Denn mitunter mĂŒssen die Inhalte sogar angepasst werden, da die Usancen der MĂ€rkte so unterschiedlich sind oder kulturelle Unterschiede gegeben sind und nicht jeder Markt gleich funktioniert. DarĂŒber hinaus wird in vielen LĂ€ndern nach anderen Keywords gesucht. Eine einfache Übersetzung wird dem nicht immer ganz gerecht.

Zudem kann intensivere globale SEO betrieben werden, indem auch GastbeitrĂ€ge in einschlĂ€gigen Blog des Zielmarktes veröffentlicht werden oder fĂŒr Social Signals gesorgt wird. All diese AktivitĂ€ten spielen wieder auf den Rankingfaktor in dem jeweiligen Zielmarkt ein und erhöhen die Sichtbarkeit der jeweiligen Sprachversion der Webseite.

Sind Sie neugierig geworden und wollen wissen, welche internationalen Potenziale fĂŒr Ihr Unternehmen noch gegeben sind? Vereinbaren Sie am besten gleich einen kostenlosen Beratungstermin mit uns!

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast tĂ€glich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten – und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie natĂŒrlich immer live dabei!

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen fĂŒr soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner fĂŒr soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner fĂŒhren diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und fĂŒhren Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurĂŒckkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website fĂŒr dich am interessantesten und nĂŒtzlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen fĂŒr die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral ĂŒber eine BenutzeroberflĂ€che eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die AktivitĂ€tenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.