Wie der SEO-Sektor von htaccess-Dateien profitiert

Wie der SEO-Sektor von htaccess-Dateien profitiert

Keine Fehlermeldungen, korrekte Indexierung und Bot-Sperre: Richtig konfigurierte htaccess-Dateien liefern die Grundlage fĂŒr starke SEO-Performance.


Wie der SEO-Sektor von htaccess-Dateien profitiert

Das Gateway zum richtigen Serververhalten nennt sich htaccess. Mit dieser Datei lassen sich kompatible Webserver von Apache & Co. entsprechend konfigurieren, zentrale Verhaltensweise festlegen und somit individuelle Einstellungen vornehmen, die auf die jeweilige Website zugeschnitten werden. Das Beste daran: Änderungen in htaccess werden sofort ĂŒbernommen, da dieses File bei jeder Anfrage neu ausgewertet wird. Richtig konfigurierte htaccess-Dateien bringen sogar auf SEO-Ebene Vorteile, auch wenn in manchen Bereichen Vorsicht die Mutter der Hypertext-Access-Porzellankiste sein sollte.

Bevor es losgeht

Vorneweg: Änderungen an htaccess-Files sollten nur mit entsprechendem Fachwissen vorgenommen werden, das man sich allerdings aneignen kann. Und: Vor jeder Überarbeitung will eine Sicherungskopie angelegt werden, denn selbst kleine Fehler können den Zugriff auf den Server und somit die Website verhindern oder zumindest erschweren.

htaccess an sich ist eine Textdatei und kann mit jedem Texteditor bearbeitet werden. Die Übertragung der geĂ€nderten Datei auf den Server via (S)FTP muss im ASCII-Modus erfolgen. Durch entsprechende Syntax lassen sich individuelle Regeln, als „RewriteRule“ bezeichnet, hinterlegen. Diese hĂ€ngen in der Regel von bestimmten Voraussetzungen („RewriteCond“) ab. Falls Sie schon jetzt Bahnhof verstehen: Manche Content-Management-Systeme verfĂŒgen ĂŒber eigene Plugins, die saubere htaccess-Bearbeitungen durchfĂŒhren. Außerdem ist die Expertenhilfe nie weit.

Vorteile im SEO-Bereich

Wie aber finden htaccess-Syntax und Suchmaschinenoptimierung zueinander? TatsĂ€chlich liefern htaccess-Files hĂ€ufig die Grundlage fĂŒr zentrale SEO-Überarbeitungen, unter anderem in folgenden Bereichen:

  • Autorisierung: Eine einfache Autorisierung sichert die Testumgebung vor frĂŒhzeitiger Indexierung durch Suchmaschinen ab.
  • Weiterleitungen: Wenn sich Inhalte von einer URL zur anderen bewegt haben, verhindern 301-Weiterleitungen lĂ€stige Fehlermeldungen.
  • Fehlermeldungen: Falls dennoch Probleme auftreten, können via htaccess individuelle, themenbezogene Nachrichten fĂŒr User definiert werden.
  • HTTPS / HSTS: Ob der Server HSTS und HTTPS richtig ausfĂŒhren kann, hĂ€ngt unter anderem von der richtigen htaccess-Syntax ab.
  • Blockierungen: Nervige Bots und unerwĂŒnschter Traffic von bestimmten Seiten lĂ€sst sich mittels IP-Adresse und/oder Verweisen abfangen.
  • URL-Überschreibungen: Sprechende URLs lassen sich ebenfalls ĂŒber die htaccess richtig anzeigen.
  • Verzeichniseintrag: Wie reagiert der Server, wenn keine bestimmte Seite festgelegt ist (z. B. bei bewusst nicht gelisteten PDFs)? Auch das wird in htaccess hinterlegt.

Vorsicht vor etwaigen Nachteilen

Kurzum: htaccess ist ein echter Tausendsassa, der zugleich wichtige technische SEO-Grundlagen erfĂŒllen kann. Dennoch sollte nicht alles ĂŒber diese Datei erledigt werden, da Überarbeitungen doch ein paar kleinere Nachteile mit sich bringen können:

  • Serverfehler: Wie bereits erwĂ€hnt, wollen immer Sicherungen vor htaccess-Edits angefertigt werden. Ein kleiner Syntaxfehler kann bereits zu 501-Serverfehlern fĂŒhren, die Site ist nicht mehr erreichbar. Und solche Fehler gerade bei umfangreicheren htaccess-Files zu finden, kann schwierig sein.
  • Sicherheit: Falsche Einstellungen können zudem SicherheitslĂŒcken TĂŒr und Tor öffnen. Auf Hosting-Ebene will dringend dagegen vorgesorgt werden.
  • Performance: Je umfangreicher die htaccess ausfĂ€llt, desto grĂ¶ĂŸer kann der Performance-Verlust sein. Zwar ist dieses Problem seit der SSD-Verbreitung deutlich geringer geworden, dennoch verursacht jede HTTP-Serveranfrage Ressourcenverbrauch, der sich summieren kann.

Die pinzweb Werbeagentur sorgt dafĂŒr, dass jede Website schnell und problemlos lĂ€uft. Gezielte, individuelle Performance-Optimierungen, sauberes Coding und die optimale htaccess-Balance sind nur einige der Zutaten fĂŒr maximale Leistung im Netz. Wir freuen uns bereits, im Rahmen eines kostenlosen BeratungsgesprĂ€chs entsprechende Maßnahmen zu diskutieren!

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast tĂ€glich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten – und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie natĂŒrlich immer live dabei!

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen fĂŒr soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner fĂŒr soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner fĂŒhren diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und fĂŒhren Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurĂŒckkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website fĂŒr dich am interessantesten und nĂŒtzlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen fĂŒr die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral ĂŒber eine BenutzeroberflĂ€che eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die AktivitĂ€tenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.