Warum Reichweite nicht alles ist

SEO-Praktiken und SEO-Strategien gibt es wie Sand am Meer. Manche davon machen Sinn, andere wiederum verpulvern Zeit und Geld. Gerade fĂŒr Laien ist es alles andere als einfach, die sprichwörtliche Spreu vom Weizen zu trennen. Reichweite, in Fachkreisen auch „Outreach“ genannt, ist ein besonders kompliziertes Unterfangen. Sicherlich ein wichtiger Faktor, ist nicht jede Website oder jeder Kontakt fĂŒr Sie sinnvoll. Hier erfahren Sie, worauf zu achten ist, und warum Billiganbieter die falsche Wahl sein können.

Reichweite ist nicht gleich Reichweite

Sinn einer Outreach-Strategie ist das Erzielen einer grĂ¶ĂŸeren Reichweite Ihrer Website (d.h. mehr Klicks / mehr Kunden) durch das gezielte Kontaktieren Dritter. Das können Blogger, Newsseiten, Influencer, Social-Media-Persönlichkeiten oder, in höchst kritischen FĂ€llen, Linklisten sein. Sollte Ihre SEO-Agentur auf solche Listenanbieter setzen, suchen Sie sich am besten gleich einen neuen Partner, denn diese Link-Sammler werden von Google abgestraft, was auf Sie wiederum negative Auswirkungen haben kann, z.B. RĂŒckreihung in den Suchergebnissen.

Hier macht Outreach keinen Sinn

Jegliche Outreach-Taktik orientiert sich am Kunden, an dessen GeschĂ€ftsfeld und dessen Einfluss- oder Wirkungsbereich. Nehmen wir an, Sie unterhalten einen KĂŒchendesign-Unternehmen, das im Umkreis von zwei bis drei Bezirken operiert. Lokale Werbung, Social-Media-PrĂ€senz, Presseberichte in Bezirkszeitungen und BeitrĂ€ge auf bezirksspezifischen Websites oder Blogs helfen Ihnen weiter. Sinnlos hingegen: ĂŒberregionale Outreach-Kampagnen. Sicher macht es sich gut, wenn ein landesweiter Nischenblog ĂŒber Sie berichtet. Die Schnittmenge der Blog-Leser mit potentiellen Kunden aus Ihrer Region ist allerdings nur sehr gering; ein guter Link alleine kurbelt Ihr GeschĂ€ft nicht an.

Weniger ist mehr

Eine seriöse SEO-Agentur arbeitet zunĂ€chst eine auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Strategie aus und recherchiert mögliche Linkpartner sowie Influencer, die dem jeweiligen Kundenprofil entsprechen. Anstatt eine Reihe an potentiellen Postern mit Anfragen zu ĂŒberhĂ€ufen, trennt der Experte im Vorfeld die Spreu vom Weizen und nimmt dabei auf KundenwĂŒnsche RĂŒcksicht. Mögliche Linkpartner:

  • Blogger fĂŒr GastbeitrĂ€ge oder Rezensionen Ihres Produkts
  • Websites, die zur direkten Konkurrenz, aber nicht zu Ihnen verlinken
  • potentielle Affiliates
  • Websites mit ĂŒberholten Inhalten und/oder Broken Links, die Sie ersetzen könnten
  • ErwĂ€hnungen Ihrer Marke ohne Claim und/oder Verlinkung

Seien Sie skeptisch, wenn eine SEO-Agentur von Outreach als Allheilmittel preist. Eine gute und durchdachte SEO-Strategie umschließt mehrere Faktoren auf der eigenen Website, dem Social-Media-Auftritt und auf externen Quellen. Lassen Sie sich ebenso wenig zu sinnbefreiten Massenmailings ĂŒberreden und scheuen Sie sich nicht davor, Ihre Branchenexpertise einzubringen. Reichweite kann ein wichtiger Faktor sein, ist aber lĂ€ngst nicht alles.

Quelle: SearchEngine Journal

Autor: Walter Kraus

Copyright Foto: Bigstock.com/Jakub Jirsak

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast tĂ€glich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten – und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie natĂŒrlich immer live dabei!

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen fĂŒr soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner fĂŒr soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner fĂŒhren diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und fĂŒhren Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurĂŒckkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website fĂŒr dich am interessantesten und nĂŒtzlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen fĂŒr die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral ĂŒber eine BenutzeroberflĂ€che eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die AktivitĂ€tenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.