Trends in den Sozialen Medien

Aktuelle Social-Media-Trends

Social-Media-KanÀle wie Facebook, Instagram, Whatsapp, aber auch YouTube und TikTok begleiten viele von uns tagtÀglich. Der Griff zum Smartphone ist immer kurz, um zu sehen, was es Neues bei den Freunden gibt, bei Stars und Sternchen oder Brands, denen wir folgen. Dennoch ist auch Social Media VerÀnderungen unterworfen. Auch im Jahr 2023 waren bereits einige neue Trends verstÀrkt zu sehen.

Storys und Shorts: Ephemeral Content

Ein Trend geht eindeutig hin zu kĂŒrzeren Inhalten. Der sogenannte Ephemeral Content setzt sich aus Storys und Shorts-Videos zusammen. Beim Scrollen durch die Timeline bei Instagram oder den Youtube-Feed fĂ€llt auf, dass dabei eine große Anzahl an kurzen Sequenzen, meist unter 30 Sekunden, zu finden ist. Statistiken zeigen, dass sich durch die kurzen Inhalte schnell eine große Zielgruppe erreichen lĂ€sst. Die Tatsache, dass die Brand dahinter allerdings oftmals zu stark in den Hintergrund rĂŒckt, hat viele Publisher bereits veranlasst, ihre kurz gehaltenen Inhalte doch wieder etwas lĂ€nger zu gestalten. Shorts mit bis zu 1 Minute Dauer sind daher immer öfter zu sehen.

Wachstum im Bereich Video Content

Mit dem Trend zu kĂŒrzeren Inhalten einhergehend, die die Botschaft schnell auf den Punkt bringen wollen, geht auch der Trend zum verstĂ€rkten Einsatz von Video Content. Videos binden schnell die Aufmerksamkeit der Zielgruppe, vor allem, wenn sie beim Scrollen gleich automatisch starten.

Social Media wird als Verkaufskanal bedeutender

Ein weiterer Trend, der zu erkennen ist, liegt in der Entdeckung von Social Media als Verkaufskanal. Der sogenannte Social Commerce hat auch 2023 deutlich zugenommen. Immer mehr Unternehmen nutzen ihre Social-Media-KanĂ€le nicht nur dazu, ihre Marke zu stĂ€rken und Einblicke ins Unternehmen zu gewĂ€hren, sondern vertreiben auch direkt Produkte darĂŒber. In Instagram-Bildern integrierte Links, die direkt zum Shop fĂŒhren oder Facebook-Shops stellen fĂŒr immer mehr Marken eine Variante dar, ihre Produkte genau dort zu verkaufen, wo sich die Zielgruppe bereits aufhĂ€lt.

Social Media wird als Verkaufskanal bedeutender

Unternehmen ĂŒber Kontaktformulare, per E-Mail oder gar ĂŒber einen Telefonanruf zu kontaktieren, um damit Informationen zu Produkten einzuholen, scheint immer mehr Menschen fernzuliegen. Stattdessen wird der direkte Kontakt ĂŒber die Social-Media-Seiten der Marken bevorzugt. Eine direkte Kontaktaufnahme ĂŒber die Facebook-Seite oder ein Kommentar unter einem Beitrag sind schnell ĂŒbermittelt. Letzterer hilft zugleich, mit einem Schlag auch andere Kunden zu informieren. Unternehmen sollten daher durchaus die Kommentare lesen, die ihre Community auf der Seite hinterlĂ€sst. Wird darauf adĂ€quat und zeitnah reagiert, bekommen die Follower das GefĂŒhl, ernst genommen zu werden.

Wie steht es um Ihre Social-Media-Auftritte? Als digitale Webagentur zeigen wir Ihnen in einem kostenlosen BeratungsgesprĂ€ch gerne, wie Sie die neuen Entwicklungen in den Sozialen Medien fĂŒr sich nutzen können. Kontaktieren Sie uns!

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast tĂ€glich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten – und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie natĂŒrlich immer live dabei!

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen fĂŒr soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner fĂŒr soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner fĂŒhren diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und fĂŒhren Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurĂŒckkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website fĂŒr dich am interessantesten und nĂŒtzlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen fĂŒr die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral ĂŒber eine BenutzeroberflĂ€che eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die AktivitĂ€tenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.