Sofort-Reaktion bei Malware-Attacken auf TYPO3

Hooded computer hacker stealing information with laptop
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest

Sofort-Reaktion bei Malware-Attacken auf TYPO3

Immer mehr Hacks und Malware-Attacken prasseln auf Betreiber ein. Die Zahl der Angriffe nahm in den letzten Monaten zu, ein Ende ist nicht in Sicht. Natürlich sollte man sich im Vorfeld umfassend schützen, damit solche Attacken erst gar nicht durchdringen können. Das ist aber leichter gesagt als getan – eine schadhafte CMS-Erweiterung kann kritische Schwachstellen weit aufstoßen und Angreifer hineinlassen. Im Vergleich zu WordPress ist TYPO3 vergleichsweise selten davon betroffen, weswegen man nicht unbedingt mit solchen ungewollten Zugriffen rechnet. Kunden der pinzweb Werbeagentur profitierten von schneller Reaktion und umfassender Sicherheitsunterstützung durch Sucuri.

Was passiert bei einer Malware-Attacke?

Eine populäre Erweiterung weist eine unbekannte Schwachstelle auf, der Fix bzw. das Update kommen nicht schnell genug. Entdeckt nun ein potenzieller Angreifer dieses Problemfeld, beginnt die Remote-Ausführung von SQL-Injection-Angriffen. Schadhafte Kommandos können beispielsweise die Zugangsdaten eines Admin-Kontos auslesen und die Website mit SEO-Spam-Code – z.B. Keywords für dubiose Online-Apotheken sowie das Versenden von Spam-E-Mails – zukleistern. Dieser Code ist meist nur für Suchmaschinen-Bots sichtbar (von außen wirkt die Website unverändert), Google setzt die Domain nach einiger Zeit auf die Blacklist und der Traffic bricht komplett ein. Bis der Hack erkannt und bereinigt wird, vergehen Wochen, vielleicht sogar Monate. Das kostet Zeit, Geld und Nerven – und die Chancen, frühere SERP-Rankings zurückzugewinnen, sind bestenfalls bedingt rosig.

Sucuri entdeckt und reagiert

Um das Entstehen solcher katastrophalen Probleme möglichst im Keim zu ersticken, verwendet die pinzweb Werbeagentur die Firewall von Sucuri für TYPO3-Extensions. Regelmäßige Malware-Scans entdecken etwaige Infektionen schnell, erkennen den genauen Zugriffszeitraum und sorgen durch Backups für die Wiederherstellung der sauberen Version. Zudem gleicht die Vulnerability-Datenbank problematische Extensions mit der betroffenen Site ab und schließt die Infektionsquelle sofort. Komplette Überwachung, stete Website-Verfügbarkeit, Reparatur und Bereinigung sowie regelmäßige Backups verhindern die gruseligen Folgen von konzentriertem SEO-Spam.

Mit der pinzweb Werbeagentur müssen Sie sich künftig keine Gedanken um die Sicherheit Ihrer Website machen, unabhängig vom verwendeten Content Management System. Wir freuen uns bereits, Ihnen im Rahmen eines kostenlosen Beratungsgesprächs mehr zu verraten!

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast täglich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten – und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie natürlich immer live dabei!

    Scroll to Top