Newsletter-Marketing mit DSGVO-Konformität

newsletter
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest

Newsletter-Marketing mit DSGVO-Konformität

Lange Zeit galt Mailchimp als Nonplusultra in Newsletter-Marketing – einfach in der Handhabung, flexibel in seiner Funktion. Doch damit dürfte es nun vorbei sein, denn ein Urteil des EuGH kippte die Vereinbarung für den Datenaustausch zwischen den USA und Europa. Das Privacy Shield dürfte am Ende und Mailchimp somit nicht mehr DSGVO-konform nutzbar sein. Entsprechend steigt das Risiko von Abmahnungen und Strafzahlungen. Folgende Alternativen ermöglichen weiterhin umfassendes Newsletter-Marketing unter Wahrung aller gesetzlichen Datenschutzbestimmungen.

Mailpoet

Wer bislang mit Mailchimp gearbeitet hat, dürfte mit Mailpoet gut beraten sein. Eine sehr ähnliche Nutzungsweise mit Drag & Drop-System, einfacher Handhabung und problemloser Integration in Blogs, Websites und Online-Shops macht das WordPress-Plugin zur idealen CMS-Lösung. Die pinzweb Werbeagentur bietet Mailpoet zudem als CMS-unabhängige Standalone-Variante bei gleichbleibenden Kosten für unbegrenzte Empfänger an. Im Gegensatz zu anderen Anbietern, deren Preise bereits ab einer relativ geringen Anzahl an Empfängern ordentlich in die Höhe schnellen, zeichnet sich Mailpoet als kostenoptimiertes Powerhouse aus. Zusammengefasst heißt das:

  • individuelle Newsletter oder Auswahl aus unzähligen Vorlagen
  • einfach zu bedienender Editor mit Drag & Drop-System (von Mailchimp bekannt)
  • sehr hohe Zustellrate durch verifizierten E-Mail-Versand
  • Automation für neue Abonnenten
  • perfekte Integration für WordPress und WooCommerce
  • Server-Standort Österreich als großer Datenschutzvorteil

Rapidmail

Neben dem Mailpoet-Powerhouse gibt es noch weitere empfehlenswerte Anbieter. Rapidmail mit (Server)-Standort in Deutschland konzentriert sich auf das Wesentliche. Über 250 responsive Vorlagen, A/B-Testing, Kontakt-Tagging und ein eigenes WordPress-Plugin sprechen für sich. Zwar fehlen umfangreiche Automationsmöglichkeiten, dafür gestaltet sich die Preisgestaltung recht attraktiv.

CleverReach

Kein, aber definitiv oho: Wer mit kleinen Listen arbeitet, ist mit dem in Deutschland ansässigen Anbieter CleverReach gut beraten. Hier gibt es zwar nur wenige Vorlagen, dafür einiges an Automations- und Tracking-Angeboten. Intuitive Bedienflächen eignen sich zudem für hohe Sendefrequenzen.

Mailjet

Dieses Tool aus Paris ist selbstverständlich ebenfalls DSGVO-konform. Der gestaffelte Funktionsumfang zu unterschiedlichen Preisen kommt Einsteigern und Profis gleichermaßen entgegen. Leistungsstarke Editoren, Teamfunktionen und beliebig viele Kontaktlisten sprechen eine deutliche Sprache. Allerdings gibt’s die Automation erst im Premium-Angebot.

GetResponse

Als sehr umfangreiche Plattform bietet sich GetResponse vor allem für extensives Newsletter-Marketing auf. Über 300 Vorlagen, die sich anpassen lassen, sowie eine Reihe an Analyse-, Test-, Umfrage- und Automatisierungstools ermöglichen präzise Segmentierung und laufendes Monitoring sowie die Optimierung bestehender Kampagnen.

Sendinblue

Verschiedene Preisstaffellungen mit entsprechend variierendem Leistungsumfang erfüllen eine Reihe an Zielsetzungen. Je nach Paket ermöglicht Sendinblue mit Server-Standort Deutschland umfangreiche Automations-Möglichkeiten, Landingpage-Erstellung und sogar die Erstellung bzw. Nutzung von Live-Chats und SMS-Kampagnen.

Ob Einrichtung, Textvorschläge oder Komplettbetreuung, die pinzweb Werbeagentur ist Ihr Newsletter-Partner für alle Fälle. Wir begrüßen Sie gerne zu einem kostenlosen Erstgespräch und erstellen gemeinsam ein Konzept für Online-Marketing nach Maß!

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast täglich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten – und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie natürlich immer live dabei!