Künstliche Intelligenz unterstützt Web-Anwendungen

kuenstliche_intelligenz_news
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest

Künstliche Intelligenz unterstützt Web-Anwendungen

Die Suche nach der perfekten App ist eine spannende Angelegenheit. Online-Technologien entwickeln sich schnell weiter, sodass es nicht immer einfach ist, am Ball zu bleiben. Außerdem ändern sich die Bedürfnisse von Kunden und Usern rapide, das Aufkommen neuer Endgerät-Parameter sowie ein stärkerer Fokus auf User Experience verlangen nach neuen Methoden und technologischer Innovation. Künstliche Intelligenz kann diese hohen Anforderungen erfüllen.

Das steckt hinter künstlicher Intelligenz

Künstliche Intelligenz oder KI steht nicht für eine Revolution der Roboter – zumindest noch nicht – sondern meist für das Prinzip des maschinellen Lernens. Programme sammeln große Datenmengen und erschließen aus diesen eigene Regeln für das Erreichen eines Ergebnisses. Solche Programme müssen zunächst entsprechend „trainiert“ werden durch die Eingabe zahlreicher Informationen sowie durch hunderte, sogar tausende direkte Nutzerkontakte. Das Verhalten der User wird erlernt und antrainiert, um optimierte und präzise Antworten auf Fragen geben oder Informationen zu Interessensgebiete bereitstellen zu können.

Hier wird KI bereits gewinnbringend eingesetzt

Tatsächlich ist künstliche Intelligenz kein neues Feld, sondern wird bereits seit vielen Jahren in zahlreichen Online-Bereichen gewinnbringend eingesetzt:

  • Chatbots: Der Einsatz von Sprachassistenten bei Suchanfragen, Bestellungen oder im Kundenservice breitet sich immer weiter aus. KI-Verfahren und Algorithmen erkennen die Bedeutung geschriebener und gesprochener Sprache. Je natürlicher eine Konversation ist, desto besser lernt der Chatbot.
  • E-Commerce: Künstliche Intelligenz optimiert das Shoppingerlebnis. KI-Filterverfahren und -Mailings liefern Daten zu relevanten Produkten. Selbstlernende Algorithmen schaffen maximale Personalisierung.
  • Mehrsprachigkeit: Durch die Einbindung von Google Translate oder der API von Microsoft Translator erkennt KI die gesprochene bzw. geschriebene Sprache und liefert automatische Übersetzungen.
  • Bilderkennung: Dieser vergleichsweise junge Bereich analysiert Bilder hinsichtlich ähnlicher Muster. Online-Bildersuchen und Gesichtserkennung arbeiten mit dieser KI-Form, zudem breitet sie sich in Produktionsprozessen aus.

Ein vorsichtiger Blick in die KI-Zukunft

Unzählige Web-Anwendungen verwenden schon heute künstliche Intelligenz, und die Einsatzbereiche werden sich weiterhin ausdehnen. Wie sich KI konkret entwickelt, lässt sich aus heutiger Sicht schwer abschätzen. Es dürfte jedoch feststehen, dass sich die Algorithmen verbessern und die Personalisierung von Inhalten sowie Angeboten noch exakter gestalten werden. Zudem dürfte KI in der Webentwicklung eine zentrale Rolle einnehmen. Design, Optimierung, Fehlerbehebung oder Absicherung – Websites funktionieren bald wohl nur mit künstlicher Intelligenz perfekt.

Im KI-Sektor stehen Änderungen an der Tagesordnung, und so ist es Pflicht, sich weiterzubilden und am Ball zu bleiben. Die pinzweb Werbeagentur arbeitet mit künstlicher Intelligenz für innovative, maßgeschneiderte Web-Anwendungen für verschiedenste Branchen und Einsatzbereiche. Gerne finden wir im Rahmen eines kostenlosen Beratungsgesprächs die ideale Lösung für Ihre Anforderungen!

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast täglich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten – und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie natürlich immer live dabei!

    Scroll to Top