Wie Featured Snippets deaktiviert werden können

search engine home page
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest

Auf dem Jagd nach dem sprichwörtlichen Platz an der Google-Sonne wurden vor ein paar Jahren die sogenannten Featured Snippets eingeführt. Diese Infoboxen an Position 0, also noch vor dem besten Suchergebnis oder Position 1, beantworten häufige Suchanfragen und galten lange Zeit als SEO-Nonplusultra. Nun gibt es allerdings Betreiber, welche ihren Content nicht in solchen Snippets angezeigt wissen wollen. Warum das so ist und wie eigene Inhalte für diese Anzeige gesperrt werden können, lesen Sie hier.

 

Featured Snippets als Traffic-Keule?

 

Tatsächlich erkannten manche, aber nicht alle Betreiber deutliche Traffic-Einbußen bei Inhalten, welche durch Snippets an der 0-Stelle angezeigt wurden. Die Seite Celebritynetworth präsentiert beispielsweise den „Börsenwert“ von Prominenten und landet bei entsprechenden Suchanfragen (z.B. „Brad Pitt net worth“) mit seinen Daten im Snippet-Bereich. Nach einem Jahr 0-Stelle ging der Traffic jedoch um 65 % zurück – die Suchenden bekamen alle benötigen Infos im Snippet serviert und mussten die dahinterliegende Seite erst gar nicht besuchen. Auch der Top-Vermarkter Hubspot musste einige herbe Einbußen hinnehmen. Manche On-Page-Inhalte wurden durch die Snippet-Anzeige auf Traffic-Ebene plötzlich komplett irrelevant.

 

So funktioniert die Inhaltssperrung für Snippets

 

Wenn die 0-Stelle nach diesen durchaus krassen Negativbeispielen tunlichst vermieden werden soll, reicht tatsächlich ein simpler Kniff. Aktuell gibt es eine einzige Möglichkeit für Anbieter, die Content-Extrahierung für Featured-Snippets zu verhindern. Folgender Tag muss im Head der Website hinterlegt werden:

<meta name=”googlebot” content=”nosnippet”>

Schon wäre das Problem gelöst… oder doch nicht?

 

Der andere Ansatz

 

Wer auf der sicheren Seite rangieren will, lässt die 0-Stelle also erst gar nicht zu. Doch möglicherweise gibt es auch einen anderen Weg. „Gewinner“ der Featured Snippet-Welle vermelden Traffic-Zugewinne von bis zu 500 %. Wie das geht? Wenn der Inhalt hinter dem Snippet so komplex ist, dass die Kurzdarstellung alleine nicht zur vollständigen Beantwortung einer Frage ausreicht, klicken Nutzer erst recht auf die Seite dahinter. Letztlich muss jeder Betreiber für sich entscheiden, welcher Weg für die eigenen Inhalte sinnvoll ist.

 

Lassen Sie sich von den Profis der pinzweb Werbeagentur zu den Pro und Contras von Featured Snippets beraten und finden Sie die ideale SEO-Strategie für Ihre Inhalte. Gerne begrüßen wir Sie zu einem kostenlosen Beratungsgespräch!

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast täglich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten – und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie natürlich immer live dabei!

Scroll to Top