Facebook will Apple mit Targeting- und Ad-Analytics Update kontern

Facebook will Apple mit Targeting- und Ad-Analytics Update kontern

Facebook will Apple mit Targeting- und Ad-Analytics Update kontern

Facebook zählt klar zu den weltweiten Tech-Giganten. Und dennoch fühlt sich auch dieser vermeintliche Platzhirsch nicht immer sicher auf seiner Position. Insbesondere die Tracking Transparency für Apple-Geräte schafft neue Probleme für Facebook. Denn nur rund ein Viertel der iOS-Nutzer stimmen zu, dass Daten auch getrackt werden dürfen. Damit erhält Facebook nur dürftige Daten, um sein Werbegeschäft damit zu unterstützen. Währenddessen kann Apple damit punkten, verlässliche Daten über Nutzer von iOS-Geräten zu liefern. Der Konzern von Mark Zuckerberg fühlt sich entsprechend zum Handeln gefordert.

Überarbeitetes Reporting

Facebook hat inzwischen nachgebessert, um seine Stellung im großen Apple-Markt nicht zu verlieren. So wurde das Reporting für Kampagnen hinsichtlich iOS-Nutzung optimiert. Nicht nur wurde die View-Through-Attribution als standardisierte Einstellung neuer Kampagnen mit Web-Events eingeführt, sondern es wird auch genauer dargestellt, welche Anzeigen für Conversions gesorgt haben. Selbst dann, wenn die Darstellung einer Anzeige und die eigentliche Conversion zeitlich auseinanderliegen, wird dies noch berücksichtigt.

Integration von SK-ad-Network

Werbetreibende, die App-Kampagnen aufsetzen, können dabei nun die View-Through-Attribution auslesen, wenn ihre Zielgruppe iOS 14 oder höhere Versionen nutzt. Auch dann, wenn diese die SK-Ad-Network-API von Apple nutzen, um Conversions zu erkennen. Pro App-ID lassen sich maximal neun SKAN-Kampagnen über neun Konten auswerten.

Conversion API schneller einrichten

Bisher gestaltete es sich relativ aufwändig und langwierig, die Conversion-API einzurichten. Facebook verspricht aber, dass dies nun schneller vonstattengeht. Damit möchte der Konzern auch insbesondere kleinere Unternehmen ansprechen, die nicht über den Luxus eigener Developer verfügen. Eine Funktion namens Conversions API Gateway soll bei der raschen Einrichtung der Schnittstelle behilflich sein. So lässt sich ein Tracking am Server realisieren, indem Facebook mit den Marketingdaten verbunden wird. Die besten Ergebnisse lassen sich erzielen, indem Facebook-Pixel und die Conversion API gemeinsam zum Einsatz kommen. Planen auch Sie Facebook-App-Werbekampagnen und möchten sichergehen, diese auch für Apple-Nutzer optimieren zu können? Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen für ein kostenloses Beratungsgespräch zur Verfügung, um Ihre Kampagnen zu prüfen und zu verbessern.

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast täglich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten – und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie natürlich immer live dabei!