Facebook: Clickbaiting? Nein, danke!

facebook: clickbaiting? nein, danke!
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest

Facebook arbeitet weiterhin konzentriert darauf hin zur Zentrale für personalisierbaren Nachrichtenkonsum zu werden. Regelmäßig eingeführte Qualitätsoffensiven sollen Spam-Content zurückreihen und hochwertigem Content den Vorzug geben. Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, wird regelmäßig am Newsfeed-Algorithmus geschraubt. Nun im Visier: Clickbaiting.

Was ist Clickbaiting?

Wenn auf Facebook ein Link gepostet wird, so erscheinen im Regelfall ein klickbares Bild aus dem Artikel sowie weitere Rahmeninformationen (Überschrift und Teasertext bzw. Einleitung), die einen Einblick darauf geben, was den Leser hinter einem solchen Link erwartet. Bei Clickbaiting wird eine weitestgehend inhaltslose, reißerische Überschrift verwendet, die dazu auffordert, auf den mitgelieferten Textlink zu klicken – ein sogenannter „Call To Action“, der keine Link-Vorschau bietet und stattdessen ausschließlich auf Klickgeneration abzielt.

Der neue Newsfeed-Algorithmus

Gemäß einer Facebook-Umfrage bevorzugen 80 % der User erstere Variante und somit aussagekräftige Informationen. Durch die Änderung des Newsfeed-Algorithmus sollen nun „Call To Action“-Einführungstexte sowie Einführungstexte mit einem Link am Ende herausgefiltert werden. Weitere Kriterien, um Clickbait-Beiträge zu erkennen, betreffen die Verweildauer der User auf den jeweiligen Webseiten sowie das Verhältnis von Klicks und Interaktionen, konkret: das Teilen, Diskutieren und Empfehlen von Beiträgen.

Nicht die erste Qualitätsoffensive

Qualitativ hochwertiger Content soll somit einen höheren Stellenwert einnehmen und in den Newsfeeds der Facebook-Benutzer entsprechend prominenter angezeigt werden. Es ist nicht die erste Algorithmus-Änderung und Qualitätsoffensive auf der populären Social Media-Plattform. In den vergangenen Monaten wurden beispielsweise Memes, Likebaiting-Beiträge (Postings, die User zur Vergabe eines Likes oder „Gefällt mir“ aufrufen) sowie Spam sukzessive gefiltert und zurückgereiht.

Quelle: t3n.de / Facebook

Autor: Walter Kraus

Copyright Foto: Mikado767/Bigstock.com

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast täglich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten – und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie natürlich immer live dabei!

Scroll to Top