Deutlich verbesserte Website-Performance mit Varnish

Webdesign Project Desk
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest

Deutlich verbesserte Website-Performance mit Varnish

Langsame, flügellahme Websites sind ein furchtbares Übel. Bereits eine Sekunde Verzögerung beim Laden und Aufbau verringert die Besucherzahl um 11 %, die Kundenzufriedenheit um 16 % und das Verkaufsvolumen um 7 %, so eine Studie der Aberdeen Group. Schnelle und zuverlässige Seiten, Shops und Apps sind daher Pflicht, wenn man vorne mitspielen möchte. Wer große Datenvolumen in kurzer Zeit ausliefern muss, benötigt einen Performance Boost. Varnish bietet genau das.

Der Booster für Websites

Poul-Henning Kamp initiierte Varnish 2005, weil er über bestehende Lösungen frustriert war. Die Caching-Reverse-Proxy-Server-Software lässt sich jede beliebe Site oder App schalten. Durch Nutzung des Linux-Kernels wird unter anderem das Abspeichern von Daten im Cache sowie auf der Server-Festplatte vermieden. Durch die Ablage im virtuellen Speicher können relevante Inhalte somit besonders schnell abgerufen werden. Datenbankzugriffe erfolgen ausschließlich nach Cache-Neuaufbau. Für die Open-Source-Software sind verschiedene kostenpflichtige Erweiterungen verfügbar. Varnish umgeht das Angreifen der CMS-Performance durch Varnish-Cache- und Loadbalancer-Funktionen. Selbst das Logging wird in den Arbeitsspeicher geschrieben, ohne dabei mit der Performance der Datenauslieferung zu konkurrieren. Auf diese Weise können Datenströme in Echtzeit analysiert werden, sofortige Reaktion auf etwaige Problemsituationen ist möglich.


Mehr als nur klassische Performance-Optimierung

Während SSD, CPU und RAM mehr als patente Lösungen für die Verbesserung der Ladegeschwindigkeit und Performance einer Website sind, gestalten sich die Kosten für entsprechende Server weiterhin recht hoch. Zudem verlangen spezifische Caching-Lösungen immer noch nach Festplatten, die sich durch Gemächlichkeit auszeichnen und den gewünschten Effekt nicht mitbringen können. Varnish kommt allerdings ohne diese und ähnliche Hardware-Beschränkungen aus. Die Zahl der benötigten CPUs wird reduziert, der Geschwindigkeitszugewinn maximiert und aufwändige Verfahren eliminiert. Sinkende Hosting-Kosten und gezielte Analyse etwaiger Problemfelder sind das willkommene Ergebnis. Medienhäuser profitieren zudem von maßgeschneiderten, Performance-optimierten Paywall-Lösungen. Die pinzweb Werbeagentur setzt auf Varnish, um die Performance von Websites aller Art gezielt und nachhaltig zu optimieren. Sie suchen nach dem ultimativen Boost für Ihre bestehende Seite oder perfekten UX-Lösungen für neue Projekte? Gerne begrüßen wir Sie schon bald zu einem kostenlosen Beratungsgespräch!

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast täglich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten – und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie natürlich immer live dabei!

Scroll to Top