Deswegen gab es Probleme mit dem Google-Index

Deswegen gab es Probleme mit dem Google-Index

Wenn die eigene Website urpl├Âtzlich aus dem Google-Index f├Ąllt, kann das viele Ursachen haben. In der Regel wird der Grund nicht beim Suchmaschinenanbieter selbst gesucht, doch genau dort lag im Fr├╝hjahr 2019 gleich mehrfach einiges im Argen. Mittlerweile hat Google entsprechende Probleme einger├Ąumt und Schritte zur Qualit├Ątsverbesserung in die Wege geleitet. Zudem gibt es Tipps f├╝r Webmaster f├╝r das richtige Verhalten bei etwaigen St├Ârungen.

Das war passiert, das wird passieren

Kleinere Probleme mit dem Google-Index kann es immer wieder geben, gerade bei der Implementierung neuer Algorithmus-Updates. Meist sind diese innerhalb weniger Stunden behoben und haben somit keinerlei Auswirkungen auf die einzelnen Sites. Nicht so aber am 5. April, als pl├Âtzlich verschiedene Webseiten komplett aus dem Index verschwanden. Es dauerte zwei Tage, bis Arbeiten an diesem Problem verlautbart wurden. Erst am 11. April lie├č sich die Index-L├╝cke schlie├čen. Kurze Zeit sp├Ąter arbeitete die Search Console fehlerhaft, die Reparaturen sollten knapp zwei Wochen andauern. Weitere kleinere Probleme folgten.

 

Google selbst macht infrastrukturelles Versagen f├╝r diese Ausf├Ąlle verantwortlich. Einige Index-Dokumente gingen bei einem Aktualisierungs-Rollout verloren, man musste auf eine fr├╝here Version zur├╝ckgreifen und erst wieder eine Komplettausgabe aufbauen. Wenig sp├Ąter sorgte ein Hardware-Problem f├╝r Speicher├╝berschreitungen. Um solche Probleme k├╝nftig transparenter zu kommunizieren, wurde ein eigener Bereich unter support.google.com eingerichtet, zudem finden sich mittlerweile Anmerkungen im Search-Console-Reporting. Auch auf die twitter.com-Infos des Google-Webmasters-Accounts sollte geachtet werden.

Tipps f├╝r Webmaster

Sollten nun Fehler auftreten, scheint guter Rat erst einmal teuer zu sein, denn woher wei├č man, wo nun tats├Ąchlich der sprichw├Ârtliche Hund begraben liegt? Laut Google lassen sich s├Ąmtliche Probleme ├╝ber die Search Console und das Hilfecenter beseitigen. Nach einem Blick auf das Feedback-Tool der Search Console sollte ├╝ber support.google.com die Webmaster-Community angesteuert werden. Vielleicht finden sich hier bereits andere Meldungen ├╝ber vergleichbare Probleme. Ein Blick auf das Webmasters-Twitter-Account ist ebenso nie verkehrt.

 

Ihre Website ist mehr schlecht als recht bei Google & Co. platziert? Das Team der pinzweb Werbeagentur ber├Ąt Sie gerne zu verschiedensten Optimierungsma├čnahmen ÔÇô das Erstgespr├Ąch ist sogar kostenlos! Wir freuen uns bereits auf Ihre Anfrage.

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast t├Ąglich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten ÔÇô und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie nat├╝rlich immer live dabei!

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen f├╝r soziale Medien anbieten zu k├Ânnen und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Au├čerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner f├╝r soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner f├╝hren diese Informationen m├Âglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestm├Âgliche Benutzererfahrung bieten k├Ânnen. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und f├╝hren Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zur├╝ckkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website f├╝r dich am interessantesten und n├╝tzlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen f├╝r die Cookie-Einstellungen speichern k├Ânnen.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. ├ťber den Google Tag Manager k├Ânnen Tags zentral ├╝ber eine Benutzeroberfl├Ąche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivit├Ątenverfolgen k├Ânnen. ├ťber den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager erm├Âglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgel├Âst wird.