Chrome versus Fingerprinting & website├╝bergreifende Cookies

W├Ąre es nicht sch├Ân, wenn man zu jedem Zeitpunkt komplette Hoheit ├╝ber die eigenen Daten h├Ątte? Dieser Zug ist wahrscheinlich l├Ąngst abgefahren, und doch ÔÇô oder vielleicht gerade deswegen ÔÇô spielt das Thema Datenschutz aktuell eine wichtige Rolle. Gewiss hat das mit den j├╝ngsten Enth├╝llungen ├╝ber Facebook und damit verbundene Dienste zu tun. Google m├Âchte nun deutliche Schritte in diese Richtung setzen und Entwickler zu mehr Cookie-Transparenz zwingen.

Initiative f├╝r selektive Cookie-Blockade

Wer alle Cookies einer Seite blockiert, loggt sich damit unter Umst├Ąnden auch unbewusst (und ungewollt) bei anderen Sites ÔÇô vor allem Social-Media-Plattformen ÔÇô aus. Deswegen will Google Entwickler dazu verpflichten, die verwendeten Cookies und deren Einsatz n├Ąher zu spezifizieren. Diese detaillierte Auflistung, auf dem Samesite-Attribut f├╝r Cookies basierend, soll das Blockieren von website├╝bergreifenden Cookies erm├Âglichen, w├Ąhrend auf die jeweilige Domain beschr├Ąnkte Cookies normal weiterlaufen k├Ânnen. Entsprechende ├änderungen sollen in den n├Ąchsten Monaten implementiert werden.

Weg mit Fingerprinting

Eine weitere angedachte Ma├čnahme d├╝rfte gerade die Werbeindustrie nicht begeistern. Mittels Fingerprinting k├Ânnen Werbetreibende Anonymisierungsversuche von Browser-Nutzern umgehen. Durch verschiedene Methoden werden User beim Surfen verfolgt, sodass auf deren Verhalten und Einstellungen basierende, personalisierte Werbeanzeigen ausgespielt werden k├Ânnen. Google will aktiver gegen entsprechende Versuche vorgehen und die Wiederkennungsm├Âglichkeiten von Chrome-Nutzern deutlich reduzieren.

Das sind ├╝brigens nicht alle angek├╝ndigten ├änderungen f├╝r mehr Datenhoheit bei Google-Produkten. Unter anderem sollen ein Inkognitomodus f├╝r die Such-App am Smartphone sowie f├╝r Google Maps folgen. Wie diese Funktionen tats├Ąchlich aussehen werden, wann sie kommen und wie gut sie funktionieren werden, steht freilich noch in den Sternen.

Quelle: t3n.de

Copyright Foto: Bigstock.com/Pixel Robot

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast t├Ąglich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten ÔÇô und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie nat├╝rlich immer live dabei!

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen f├╝r soziale Medien anbieten zu k├Ânnen und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Au├čerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner f├╝r soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner f├╝hren diese Informationen m├Âglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestm├Âgliche Benutzererfahrung bieten k├Ânnen. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und f├╝hren Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zur├╝ckkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website f├╝r dich am interessantesten und n├╝tzlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen f├╝r die Cookie-Einstellungen speichern k├Ânnen.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. ├ťber den Google Tag Manager k├Ânnen Tags zentral ├╝ber eine Benutzeroberfl├Ąche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivit├Ątenverfolgen k├Ânnen. ├ťber den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager erm├Âglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgel├Âst wird.