5 Tipps für erfolgreiche Google Posts

businesswoman checking e mail online on laptop
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest

Wie gut und aktuell sind die Infos in Ihrem Google Knowledge Panel? Wer nach Ihrer Firma sucht, bekommt eine speziellen Kasten mit wichtigen Daten und Fakten eingeblendet – Anschrift, Kontaktmöglichkeiten, Öffnungszeiten, Fotos, Anfahrtsbeschreibung und Bewertungen. Eine weitere tolle Möglichkeit, mit Ihrer Zielgruppe in Verbindung zu treten, sind die kleinen Mitteilungen im Knowledge Panel, die sogenannten Google Posts. Wie Sie diese künftig noch besser und erfolgreicher nützen können, erfahren Sie hier.

Was Sie über Google Posts wissen sollten

Google Posts sind ein vergleichsweise neues Tool, mit denen sich Betreiber direkt über die in der Google-Suche und auf Google Maps eingeblendeten Unternehmensinfos – das Knowledge Panel – an deren User bzw. Zielgruppe wenden können. Diese Postings bleiben bis zu sieben Tage (bzw. bis der eingestellte Eventrahmen abgelaufen ist) aktiv, bevor sie ins Archiv wandern. Die beiden neuesten aktiven Google Posts werden direkt angezeigt, insgesamt rotieren bis zu zehn solcher Meldungen durch. Sie eignen sich bestens um auf aktuelle Neuigkeiten, Aktionen und Veranstaltungen hinzuweisen.

Top-Tipps für die Knowledge-Panel-Posts

Die prominente Position dieser Posts in Ihrer Knowledge Panel sorgt also für zusätzliche Aufmerksamkeit und kann die Suche nach Ihrem Unternehmen noch ansprechender, noch populärer gestalten. Folgende 5 Tipps verbessern Traffic, Performance und soziale Interaktionen:

  • Der richtige Content: Blogs, Job-Angebote, Firmennews, Werbekampagnen und Pressemitteilungen eignen sich prima für diesen Bereich. Achten Sie auf eine knackige Überschrift!
  • Kurz und kompakt: Zwar können Sie bis zu 300 Wörter für Ihren Post verwenden, allerdings werden nur in etwa die ersten 100 davon direkt im Panel angezeigt. Diese sollten die wichtigsten Infos beinhalten.
  • Handlungsaufforderung und Links: Call-to-Action-Links zu relevanten Landingpages führen auf Ihre Websites und Angebote, verbessern Klicks und Conversions.
  • Gute Bilder: Aussagekräftige Fotos sind echte Hingucker. Google akzeptiert Bilder ab 250×250 Pixel, optimal wären 750×750 Pixel. Platzieren Sie etwaige Infos im Bild möglichst mittig, damit diese bei der Vorschauansicht nicht abgeschnitten werden.
  • Posten mit Plan: Da Google Posts nur sieben Tage aktiv bleiben bzw. bei Event-Postings nach dem Enddatum ins Archiv wandern, wollen diese Beiträge gut geplant werden. Achten Sie stets auf einen bis drei aktuelle Postings im Knowledge Panel.

Je aktueller und relevanter die im Knowledge Panel angezeigten Posts sind, desto größer sind die Erfolgsaussichten Ihres My Business-Listings auf Google. Regelmäßige Updates, beispielsweise mit anderen Social-Media-Kanälen und -Strategien abgestimmt, macht auch dieses kleine und feine Tool zur wertvollen Sprosse auf der Online-Erfolgsleiter.

Quelle: www.socialmediatoday.com

Copyright Foto: pixabay.com/ElisaRiva

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast täglich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten – und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie natürlich immer live dabei!

    Scroll to Top