Ein- und zweistellige .at-Domains ab August

young IT engeneer using virtual reality headset over server room background
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest

Abschied von alten technischen Vorgaben

Bislang arbeitet .at noch mit technischen Richtlinien, die aus dem Jahr 1993 stammen und längst überholt sind. Der Domain-Markt wurde in jüngster Vergangenheit immer wieder aufgebrochen. Nicht nur, dass sich Umlaute aktuell als Standard etablieren, es kommen auch laufend neue Endungen bzw. Top-Level-Domains hinzu, die beispielsweise geographische oder branchenspezifische Bezeichnungen tragen. Nun öffnet sich auch der Markt für eine Reihe an Möglichkeiten der Kurzformen: gu.at, c.at oder ch.at könnten bis Jahresende launchen.


So funktioniert der Vergabeprozess

An eine solche Domain zu kommen, ist gerade anfangs alles andere als einfach. Zunächst können Markeninhaber von 29. August bis 23. September ihren Anspruch geltend machen. Ab 7. November werden weitere freie Domains im Rahmen einer öffentlichen Auktion vergeben. Das Mindestgebot pro Domain liegt bei 72 Euro. Der Rest kommt ab 6. Dezember in den freien Verkauf. Gleichzeitig ist der Nikolaustag auch Startschuss für die technische Erreichbarkeit der bereits vergebenen ein- und zweistelligen Domains.

Die pinzweb Werbeagentur GmbH & Co KG ist
geprüfter nic.at-Registrar. Bei uns können Sie ab 6. Dezember ein- und zweistellige .at-Domains erwerben. Wenn Sie mehr über dieses Angebot erfahren oder im Zuge dessen eine neue Website mit uns umsetzen möchten, so laden wir Sie gerne zu einem
kostenfreien Beratungsgespräch ein!

Autor: Oliver Resl

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Fast täglich gibt es Neues, Faszinierendes rund um’s Online-Marketing, neueste Technologien und mehr zu berichten – und mit der Werbeagentur pinzweb.at GmbH & Co KG sind Sie natürlich immer live dabei!