SOCIAL
MEDIA WALL
#pinzweb

Der steinige Weg zu Featured Snippets

Jeder Mensch hat Fragen, jeder Mensch sucht nach Antworten. Im Internet gibt es dafür Suchmaschinen, wie den Branchenkrösus Google. Wer eine Frage ins Suchfeld eingibt, bekommt in manchen Fällen Antworten in Form eines hervorgehobenen Blocks. Hierbei handelt es sich um ein Featured Snippet, das Nonplusultra für SEO-Experten. Der Weg an diesen besonderen Platz an der Sonne ist jedoch steinig und in vielen Fällen Glückssache, denn die Feature-Entscheidung liegt allein bei Google selbst.


Wie komme ich an Featured Snippets?

Welche Fragen ein Featured Snippet erhalten und welche Kriterien für eine entsprechende Platzierung relevant sind, lässt sich nicht mit Sicherheit beantworten. Der Google-Support selbst beschreibt die Hervorhebung nur sehr vage und lässt bestenfalls Vermutungen zu:

  • Fragestellung
    Google bezieht sich explizit auf die Fragestellung durch User. Somit lässt sich vermuten, dass Featured Snippets weniger mit Keywords und mehr mit echten Fragen zu tun haben. Besonders W-Fragen dürften gute Chancen auf Snippet-Antworten haben.
     
  • Zufall?
    Nicht jede Frage erhält eine Featured-Snippet-Antwort. Der genaue Auswahlprozess von Google liegt im Dunkeln. Eine STAT-Studie zeigt, dass sogar nur rund 10 % aller relevanten Fragen mit einem Snippet versehen wurden.
     
  • Formatierung egal
    Rich Snippets werden bevorzugt mit einem schema.org-Markup versehen. Bei Featured Snippets scheint die Formatierung jedoch egal zu sein; Google bezieht seine Antworten unabhängig von Präsentation und Markup-Einsatz.

Vorteil Google

Die komplette Entscheidungshoheit hinsichtlich Featured Snippets liegt somit also bei Google. Scheinbare Willkür hin oder her, Sie sollten dennoch versuchen, Ihre Beiträge entsprechend aufzubereiten. Studien zeigen, dass die erfolgreiche Platzierung an Stelle Null, also oberhalb sämtlicher Suchresultate, einen durchschnittlichen Trafficzuwachs von über 500 % mit sich bringt. Was aber kann man tun, um Google zumindest auf sich aufmerksam zu machen? Neben klassischen On-Page-SEO-Maßnahmen bei entsprechenden Beiträgen scheinen zwei Faktoren die Snippet-Chancen zu erhöhen.


Suchphrasen und hohe Content-Qualität

Entsprechende Studien und Untersuchungen identifizieren zwei Bereiche, welche die Snippet-Aussichten zumindest verbessern, letztlich aber keine Erfolgsgarantie geben. Diese sind:

  • Suchphrasen
    Recherchen Sie nicht (bzw. nicht nur) Keywords, sondern gleich ganze Suchphrasen. Google Suggest kann Ihnen dabei helfen. Geben Sie einen Begriff, am besten mit Fragewort, in die Suchmaske ein, und achten Sie auf die Suchvorschläge. Diese zeigen Ihnen, wonach User wirklich suchen. Vielleicht können Sie Ihre Fragestellung auf eben jene Phrase ausrichten und optimieren?
     
  • Content
    Die beste Fragestellung nützt jedoch nichts, wenn die Antwort darauf zu wünschen übrig lasst. Googles Qualitätsoffensive bezieht sich natürlich auch auf Featured Snippets. Achten Sie auf hohe Informationsdichte, gute, durch Quellen belegbare Recherche, begleitende Medien und Statistiken, und halten Sie das Interesse der Leser. Selbst bei Top-Content kann es unter Umständen Monate und Jahre dauern, bis die Snippet-Platzierung gelingt, und selbst das ist nicht dauerhaft.

In unserem FAQ-Bereich finden Sie eine Reihe von Beiträgen, die auf Featured Snippets optimiert worden sind. Profitieren Sie von der umfangreichen Kompetenz der pinzweb Werbeagentur GmbH & Co KG in diesem und weiteren Web-Bereichen und vereinbaren Sie noch heute ein kostenloses Beratungsgespräch!
 

Autor: Oliver Resl


Zurück

Seite drucken
pinzweb.at GmbH & Co KG
Raiffeisenstraße 4, A-Bruck a. d. Glstr.
Radetzkystraße 11/7, A-1030 Wien
Telefon: +43 6545 20340
Fax: +43 6545 20340 - 1
E-Mail: office@pinzweb.at
Diese Webseite verwendet Cookies.
Hier klicken für mehr Informationen.
Schließen